THE PRETTY ONE

Cast: Zoe Kazan,  Jake Johnson

Director: Jeneé La Marque

Release Year: 2013, Comedy, Drama, Romance, 90 Min

Fazit: Die graumäusige Laurel übernimmt das Leben ihrer verstorbenen Zwillingsschwester. Dass das nicht ohne Konsequenzen bleibt, ist so offensichtlich, wie der Liebreiz mit dem Zoe Kazan beide Schwestern verkörpert. Das Indie-Wunderkind Kazan ist wie bereits in „Ruby Sparks“ (unbedingt ansehen!) eine Wucht und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im anstehenden „What if“, neben Daniel Radcliff,  ihren ganz persönlichen Zauber über die Kinozuschauer legen. Die großen Augen, der leicht melancholische Blick, das ansteckende Lachen – Zoe Kazan ist umwerfend tröstlich und tragisch zugleich, in dieser New-Age-Screwball Dramedy, die auch gut hätte schief gehen können. Ein großer Pluspunkt: Jake Johnson in der männlichen Hauptrolle, dem es gelingt, sich nicht von Kazan an die Wand spielen zu lassen, sondern dem Zauber widersteht und selbst mit Charme und Witz kontert. Achtung jedoch! Nicht in kurzem Abstand zu Johnsons „Drinking Buddies“ schauen, da seiner Charakterbandbreite noch etwas an Variation fehlt.

Kurioser, furioser und völlig absurder Kinospaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s